Videoblogging-Test mit YouTube

von: waladmin am 06.07.2006, 9:06 Uhr in Aronia,Filme,Sachsen,Videos,Weblog

Durch einen Hinweis von Carsten, habe ich den letzten Film mal bei YouTube eingestellt. Bitte unbedingt Bescheid (kommentieren) sagen, ob das besser ist. Dankeschön!

Was ich gleich feststellen mußte, bei YouTube scheinen viel mehr Leute unterwegs zu sein. Zumindest haben sich fast 40 den Film schon angesehen, nachdem er nur wenige Minuten online war.

Nachtrag: DANKE CARSTEN!!





Kommentare

14 Kommentare
  1. Kirstin Walther 26. April 2006, 12:49

    Also jetzt bin ich ja selbst ganz begeistert. Der Film läuft sogar bei Frau Hentschel. Da geht sonst nie was. Und das Logo ist auch nicht verschoben. Die Schärfe ist meine Schuld, schlechtes Filmformat gewählt.

    Antworten



  2. Manuel 26. April 2006, 13:52

    youtube ist okay.

    Das einzige Problem besteht für Opera-Nutzer, die können das nicht sehen. Zwar ist der “Klickbutton” da, aber beim Draufklicken passiert nix. Abhilfe schafft hier der zusätzlich Direktlink unter dem Video. Wie dies z.B. bei Spreeblick gelöst wird: http://www.spreeblick.com/2006/04/11/toni-mahoni-21-perfektes-material/

    Antworten



  3. Uwe Keim 26. April 2006, 14:10

    Holzmüller ist ja schön und gut, aber ich will Kiiiiiiiiirstin sehen auf den Videos :-P!

    Antworten



  4. Carsten 26. April 2006, 15:13

    Meinst, das behebt dann automatisch auch das Schärfeproblem, Uwe? 😉

    Mit den 40 Views ist normal. Bei Youtube treibt sich jede Menge Volk aus aller Welt rum, die auf neue Videos lauern.

    Antworten



  5. Uwe Keim 26. April 2006, 16:06

    Das hoffe ich, Carsten.

    Antworten



  6. Ingmar Kaufmann 26. April 2006, 17:05

    1. Das Laden des Films scheint schneller zu gehen
    2. Bild ist größer
    3. Qualität nicht spürbar besser
    4. durch Breitleinwandformat sind Logos und auch Jörgs Kopf, dass ist kein Ulk, nicht mehr so gequetscht
    Mehr Ahnung habe ich nicht vom Filmen. Bin gespannt was die Anderen so schreiben…

    Antworten



  7. Carsten 26. April 2006, 21:52

    @Ingmar: Das Bild wird übrigens noch größer, wenn man statt auf den Play-Button woanders auf das Video klickt und dann im neuen Fenster auf den zweiten Button von links klickt.

    Wenn man die Width- und Height-Tags ändert, könnte man das auch innerhalb des Blogs in der Größe variieren.

    Antworten



  8. Ingmar Kaufmann 27. April 2006, 12:47

    @Carsten, supi danke! Allerdings geht bei mir nur der rechtere Buttom, also schon fast ein Vollbild, dann allerdings zu verpixelt das Bild. Die mittlere Größe geht nicht. Mal sehen ob Kirstin das irgendwie ändern kann.
    @Kirstin, jetzt aber Width- und Height-Tags, dass sagen die Profis…

    Antworten



  9. Kirstin Walther 27. April 2006, 13:18

    Ach Du lieber Gott! Was sind denn Width- und Height-Tags? Width und Hight versteh ich ja noch. Aber Holzmüller nervt mich schon seit einiger Zeit wegen “Tags”. Haben die nicht was mit Suchen zu tun? Ganz schön kompliziert dieses WEB 2.0!

    Das mit der Schärfe kriege ich schon noch hin. Muß ein anderes Videoformat wählen. Zu groß darf der Film nicht sein, sonst braucht er Tage um hochgeladen zu werden. Unsere Upload-Geschwindigkeit ist nicht die Beste, wird aber in Kürze verdreifacht. Habt mal ein bißchen Geduld. Wir müssen neben Blogging, Vlogging usw. auch noch ein bißchen Saft machen. ;o)

    Antworten



  10. Niemy 27. April 2006, 13:57

    ….diese Hochwassertouristen…….. nur gut das man den jenigen scharf sieht….

    Antworten



  11. Ingmar Kaufmann 27. April 2006, 14:39

    Richtig, den wohlschmeckendsten Saft machen und dann noch gut verkaufen, dass mach ich jetzt auch, grins.

    Antworten



  12. Uwe Keim 28. April 2006, 12:57

    Es heißt “width”- und “height”-Attribute, nicht -Tags.

    Antworten



  13. ulrich gruber 11. November 2009, 20:50

    ich besuchte erstmalig eure seite, bin begeistert, dass ihr sogar einen verein gegeründet habt um diese wunderbeere bekannter zu machen. ich bin seit jahren verfechter dieser beere. habe viele sträucher in meiner umgebung und verarbeite sie seit neuestem zu gertrockneten früchten und zu frischsaft. ich versuche mich an der konservierung der säfte ohner erhitzung! weinherstellung wäre auch eine möglichkeit. ich bin an allen aktivitäten von euch sehr interessiert und würde gerne meinen beitrag zu eurer unternehmung leisten.
    p.s. war kürzlich im urlaub in indonesien auf bali dort ist die ARONIA bekannt unter dem namen KALIASAM, wächst im nördlichen hochland von bali , wird nicht geerntet die früchte wachsen das ganze jahr hindurch und werden von den dort lebenden affen verzehrt. “schlaue kerlchen diese affen”
    würde mich freuen von euch zu hören.

    gruß ulli gruber

    Antworten



  14. Jonas Maier 27. Dezember 2016, 20:50

    Aufjedenfall besser

    Antworten



Kommentar schreiben




Tip: Nutzen Sie den Gravatar Service um beim Kommentieren ein eigenes Bild zu verwenden.