Raritäten aus dem Keller

von: waladmin am 03.08.2006, 14:30 Uhr in Die Kelterei,Unsere Kunden

Einmal im Monat sendet der mdr “Unterwegs in Sachsen”. Im April führte die Sendung das Drehteam nach Stolpen bei Dresden. Bekannt ist Stolpen durch seine Burg und die berühmte Grafin Cosel, welche hier ebenfalls schon einmal Thema war. In einem Zwischenkeller eines sehr alten Hofes (erzählte uns unsere Freundin Heike, die Maskenbildnerin ist) stießen sie auf einen Raum, der den Drehtag beeinflussen sollte.

Ein schwacher Lichtstrahl, der das kleine Kellerfenster durchbrach, schien auf eine Kiste mit Flaschen. Das Schatzsuchfieber brach unter dem Drehteam aus und aufgeregt wurde die Kiste freigelegt. Walther’s Apfelwein kam zum Vorschein. Selbst bei genauem Suchen konnte kein Abfüll- oder Verfallsdatum erkannt werden. Das machte die ganze Sache noch spannender.

Heike erzählte uns, dass der Apfelwein köstlich ist. Dieses Szenario wurde auch aufgezeichnet und ist wohl in der Sendung im Mai oder Juni gezeigt worden. In welchem Archiv sucht man nach dem Film?

Vielleicht kennt jemand von unseren Blog Lesern so eine Flasche und weiß in welchem Jahr sie abgefüllt wurde? Wir geben mal eine Schätzung ab: 60ziger Jahre?

Kelterei, Fruchtsaft, Dresden, Sachsen, Obstsaft, Nektar, Obst, Kernobst, Natur, natürlich, Saftbox, Saftboxen, Getränke, MDR, Drehteam, Drehtag, Sendung, Aufzeichnung, Geschichte, Stollberg, Ausflug, Keller, Apfelwein, Apfel-Tischwein




Kommentare

20 Kommentare
  1. Carsten 2. August 2006, 18:33

    Archiv weiß ich nicht. Aber konkrete Sendungen kann man bei den ÖR normalerweise gegen Gebühr anfordern. Nennt sich dann Mitschnittservice.

    Antworten



  2. Kirstin Walther 2. August 2006, 18:52

    Ich vermute sie ist jünger. Das Apfellogo links unten haben wir seit höchstens zwanzig Jahren. Muß dann mal mit meinen Eltern reden…

    Antworten



  3. Kirstin Walther 2. August 2006, 18:55

    Und das Deppenapostroph hab ich schon bemerkt…

    Alexander, bitte erstell unser aktuelles Logo doch mal ohne Apostroph bei Walthers.

    Vielen Dank!

    Antworten



  4. Manuel 2. August 2006, 20:51

    Aber die Flasche find ich sehr schick. Bringt ihr mal eine Retro-Edition raus?

    *g*

    Gibt´s den Apfelwein auch irgendwann in der SaftWeinbox ?

    Antworten



  5. Matthias Erfurth 2. August 2006, 21:25

    Hurra … ich weiß was. Da denke ich doch gleich an meine Studentenzeit beim mdr zurück – habe mal im Archiv des mdr Landesfunkhaus Sachsen gearbeitet – da haben wir auch immer Unterwegs in Sachsen dokumentiert und archiviert. Also einfach mal dort 0351 / 846 3145 anrufen und viele Grüße an Katrin und Petra vom Archiv 😉

    Antworten



  6. Pia 3. August 2006, 00:08

    Ich mag die bewertende Aussage des Wortes “Deppenapostroph” nicht. Leider ist es im Internet ja sehr verbreitet, derartig auf solche Fehler hinzuweisen (in diesem Fall glücklicherweise ohne die meines Erachtens damit verbundene Arroganz, da ja nur der eigene Fehler so bezeichnet wurde).
    Richtig, nach den Regeln der deutschen Rechtschreibung gehört da kein Apostroph hin. Aber – und das gilt speziell für so etwas wie einen Titel – es sieht einfach besser aus und verdeutlicht zudem, dass der eigentliche Name “Walther” ist und es eben ein Produkt von Walther ist (und nicht etwa von “Walthers”).
    Ich würde das noch einmal überdenken.

    Antworten



  7. Uwe Keim 3. August 2006, 06:17

    Pia, kennst Du den nach Dir benannten schiefen Turm?

    Antworten



  8. Maria 3. August 2006, 11:04

    Warum einfach, wenns auch umständlich geht-einfach Heike fragen, die ist doch unterwegs immer mit unterwegs!!

    Antworten



  9. Ingmar Kaufmann 3. August 2006, 11:36

    Heike ist im Urlaub. Jetzt fragen wir mal das Archiv. Danke für die Telefonnummer.

    Antworten



  10. Evelyn 3. August 2006, 12:29

    Nachtrag: Es handelte sich nicht um die Stadt Stollberg, sondern um die Stadt Stolpen. Sorry

    @Matthias Erfurth: vielen Dank für die Telefonnummer. Habe angerufen. Frau Weber wird die Grüße an “Katrin” ausrichten. “Petra” ist zur Zeit im Urlaub und diese Grüße werden danach überbracht.

    @GF: die Sendung heißt “Stolpen’s Unterwelt” und wurde am 20.5.06 ausgestrahlt. Allerdings kostet die Sendung, die 30min lang ist 65 Euro…

    Antworten



  11. Alexander Friede 3. August 2006, 15:19

    Na dann stelle ich mal eine Version des Logos OHNE Apostroph online. Vielleicht sollten ja die Kunden entscheiden, welches Logo sie zukünftig auf den Boxen sehen möchten:

    mit Apostroph: http://www.walthers.de/blogs/logo_walthers.jpg

    ohne Apostroph: http://www.walthers.de/blogs/logo_walther.jpg

    Antworten



  12. Uwe Keim 3. August 2006, 15:26

    Sehr gut, Alexander!

    Korrekterweise müsstest Du im apostrophenlosen Logo doch aber das Kerning oder wie das heißt auch anpassen, so daß alles wieder symmetrisch ausgerichtet ist im Halbkreis oben?

    Antworten



  13. Maria 3. August 2006, 15:26

    Heike ist jetzt gerade nicht im MDR aber auch nicht im Urlaub, alle Telefone sind an!

    Antworten



  14. Evelyn 3. August 2006, 16:21

    Eine Abstimmung über die Löschung der Dame auf den Boxen hätte ich besser gefunden. Ich finde sie immernoch gut, denn sie macht die Box unverwechselbar. Siehe auch Kommentar von Thilo Specht

    Antworten



  15. Alexander Friede 3. August 2006, 20:45

    @ Uwe Keim:

    Du hast recht Uwe, das Kerning im Wortabstand ist vom kleinen “r” zum “s” besonders kritisch. Wir werden versuchen die Laufweite noch etwas zu verändern. Im Vergleich mit den andern Buchstabenkombis ist der Abstand aber einfach zu groß. Von der Seite her war der Apostroph vielleicht doch gar nicht so schlecht. WALTHERS in Großbuchstaben wäre vielleicht noch einen Versuch Wert.

    Antworten



  16. balu 4. August 2006, 01:32

    Irgendwo habe ich neulich gelesen, dass der Deppenapostroph inzwischen offiziell erlaubt ist.

    Wo war’s denn noch? Ah da
    http://www.sueddeutsche.de/,tt2m4/panorama/artikel/790/81709/

    “Der Duden sagt zwar, dass es im Deutschen kein Genitiv-S mit Apostroph gibt. Aber er sagt auch, dass man das machen kann, um beispielsweise einen Eigennamen hervorzuheben. Beispiel: Maria’s Waschsalon.”

    Also muss doch garnichts geaendert werden…

    Antworten



  17. Pia 5. August 2006, 15:07

    Tja, Uwe.

    Antworten



  18. Uwe Keim 5. August 2006, 17:10

    “…Pia, Pia, Pia, Pia, Du bist dünn wie ein Dia…”

    Antworten



  19. Pia 6. August 2006, 00:56

    Wird man auch mal erwachsen wenn man im Internet lebt?

    Antworten



  20. Uwe Keim 6. August 2006, 11:00

    Pia, ich hoffe doch inständig, dass nicht!

    Antworten



Kommentar schreiben




Tip: Nutzen Sie den Gravatar Service um beim Kommentieren ein eigenes Bild zu verwenden.