Ungeziefer mögen die Aroniabeere nicht

von: am 20.12.2006, 18:14 Uhr in Aroniatagebuch,Tagebuch

Kaum zu glauben, wie unterschiedlich sich selbst an einem Strauch die Blüten entwickeln: während unser „Beobachtungsobjekt“ jetzt verblüht ist, ist an einem anderen Ast, kaum zehn Zentimeter entfernt, die Blüte noch in vollem Gange (siehe oben links).

Von erfahrenen Hobbygärtnern hatten wir schon öfter gehört, daß die Aronia Ungeziefer fernhält und deswegen auch nicht gespritzt werden muß. Ausführlichere Informationen haben wir jetzt auf der Internetseite der Baumschule Eggert gefunden. Dort heißt es dazu:

Die sekundären Pflanzenstoffe verhelfen der Pflanze außerdem auf besondere Weise, gesund zu bleiben. Anders als Menschen und Tiere können Pflanzen praktisch keine Stoffe ausscheiden, sie haben weder Urin noch Kot.

Statt dessen lagern sie die Stoffwechselendprodukte in Form der sekundären Pflanzenstoffe in den Früchten oder auch in anderen Pflanzenteilen ab. Manche dieser Stoffe riechen oder schmecken für Ungeziefer so unangenehm, daß die Pflanze von Läusen und anderen Parasiten verschont bleibt, wie beispielsweise der Lavendel oder eben die Aronia, welche aus diesem Grund überhaupt nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt werden muß.





Kommentare

7 Kommentare
  1. Lino 24. Mai 2006, 04:20

    Schade, bei mir hat der Tagelange Regen die Blüten gewissermaßen weggewaschen, deshalb auch keine Fotos mehr, es ist einfach zu unansehnlich :-(

    Das mit den Schädlingen habe ich auch festgestellt, man kann es richtig sehen, wie die Viecher einen Bogen um die Pflanze machen.

    Antworten



  2. Thilo Specht 24. Mai 2006, 10:12

    Der Tag “länger jung aussehen”: Bezieht der sich auf das Aussehen des Aroniastrauches? 😉

    Antworten



  3. Lino 24. Mai 2006, 11:26

    Neee, das ist eine Nebenwirkung des Aronia Nektars :)

    Antworten



  4. Thilo Specht 24. Mai 2006, 12:16

    Achso. :-) Für meine Tochter suche ich noch ein Produkt, das verspricht: “Jünger lang aussehen!” Gibt es das auch schon zu trinken, gerne auch als Schorle? 😉

    Antworten



  5. Jörg Holzmüller (ehemaliger Mitstreiter) 24. Mai 2006, 12:32

    Die Aroniabeere gilt als bester Fänger von freien Radikalen, und die sind wiederum für die Alterung der Menschen verantwortlich. Alterung ist dabei nicht eine Frage des Alters, sondern beginnt mit dem Zeitpunkt der Geburt.

    Vielleicht probiert Ihre Tochter mal den Aronianektar. Wem das zu herb erscheint, der kann den ihn auch mit Apfelsaft in einem Verhältnis 50:50 oder mehr Apfelsaft mixen. Als Schorle trinken Sportler nach dem Ausdauertraining gerne Aroninektar mit Mineralwasser im Verhältnis 20:80 oder mischen auch noch Apfelsaft dazu. Es gibt also viele Möglichkeiten, dem Wunsch Ihrer Tochter entgegenzukommen. ,:)

    Antworten



  6. Manuel 24. Mai 2006, 14:26

    …oder die Tochter fängt mit dem Apfelaronia-Nektar (war das jetzt richtig in der Saftterminologie?) an. Und “verschorlt” den.

    Zum Thema Aronia nochmal etwas: mein Lieblings-Konfitürenmacher Gemüsehof Serka hat was neues im Angebot. Apfel-Aronia-Erdbeere. Das ist so neu, das gibt´s sogar noch gar nicht bei denen im Online-Shop.

    Dafür habe ich gerade dort die Sorte Aronia-Birne entdeckt. http://tinyurl.com/fz894 Beim nächsten Marmeladenkauf werde ich danach fragen 😉

    Antworten



  7. Yoga 23. Dezember 2012, 13:24

    Hallo Jochen,mann o mann ist das wirklich schon 10 Jahre her? Ich kann mich noch an die Erf6ffnungsparty ereinnrn bei Euch. Aber wird wohl stimmen, wenn’s im Internet steht Ich nutze ja die directbox quasi seit der ersten Stunde und habe inzwischen meine Eltern, meine Frau und auch meine Kinder soweit die schon Email haben zur directbox konvertiert.Die Funktionen sind stetig besser geworden, mit XPAD auch USB Stick befe4higt was gelegentlich ein echter Vorteil ist.Ich freue mich in anderen Artikeln Ankfcndigungen zu lesen, die ich auch lange vermisse: IMAP, SMS Kennung usw.Den Stiftung-Warentest Test habe ich natfcrlich auch getestet und stmme Eurer Analyse nur teilweise, der Reaktion aber voll und ganz zu.Ich habe neben directbox noch Gmail und Mobile.Me aber nichts ersetzt die directbox ffcr mich. Essentielle Funktionen bleiben audfen vor.Was mir noch fehlt vielleicht weidf ich auch nur nicht, wie es geht ist Email to Fax direkt aus dem Email Programm. Ich nutze Apple Mail auf diversen Macs, aber auch auf ipod und iPhone parallel mit allen genannten Mailprovidern.Kreditkartenzahlung mit dauerhafter Hinterlegung der Daten we4re noch Klasse aber Firstgate tut’s ffcr mich auch. Nur immer wieder anmelden usw das ist halt nervig, weil mir immer wieder das Guthaben ausgeht und ich es einfach nicht mitbekomme. Da we4re ein Abo echt besser. Monatlich vom Konto abbuchen ginge natfcrlich auch oder je4hrlich (so wie bei Mobile.Me). Denn bei der automatischen Rfcckstufung gehen immer wieder Alias Adressen verloren, die man dann wieder eintragen muss.Danke ffcr 10 Jahre kontinuierlichen, unaufdringlichen einfach perfekten Service.Viele Grfcdfe,Wolfgang.

    Antworten



Kommentar schreiben




Tip: Nutzen Sie den Gravatar Service um beim Kommentieren ein eigenes Bild zu verwenden.