Betriebsprüfungsergebnis oder Mensch gegen Maschine

von: waladmin am 29.05.2009, 16:01 Uhr in Die Kelterei

Ende Februar diesen Jahres hatten wir einen Prüfungstermin bezüglich unserer Rentenversicherungsabgabepflicht. Die nette Dame (das ist wirklich so gemeint), mußte heute vormittag nochmals kommen, weil die Daten vom Jahr 2003 damals nicht auffindbar waren. Der Fehler lag bei uns, da wir die Archivierung verpasst hatten. Mit Hilfe des Softwareherstellers wurden die Daten erfolgreich erneut eingelesen.

Wir arbeiten seit 2003 mit dem Programm GDILine Lohn & Gehalt, um den relativ hohen Administrationsaufwand und die dazugehörigen Kosten, wenn man das übers Steuerbüro machen läßt, einzusparen. Seit heute habe ich nun ein weiteres Indiz dafür, daß das die richtige Entscheidung war. Vor einer halben Stunde hatte ich das Abschlußgespräch mit der Prüferin und es war alles in Ordnung.

Bei der letzten Prüfung vor ca. 4 Jahren (Steuerbüro machte den Lohn) mußten wir einiges nachzahlen und ziemlich viele Nachmeldungen machen.

Das Schöne an diesem Programm ist, daß man sich um so gut wie gar nichts kümmern muß, alles wird per Liveupdate eingearbeitet, jede Gesetzesänderung, jede Beitragsänderung (Krankenkasse). Also einfach perfekt. Und mit Papier haben wir diesbezüglich schon seit 2003 nichts mehr zu tun, alle Meldungen gingen schon damals via Mail an die Krankenkassen raus.

Ich kann dieses Programm bzw. diese Firma wärmstens empfehlen.

Und die Prüferin war wie gesagt mal angenehm anders und sehr unkompliziert. Wir machen da ja mitunter eher andere Erfahrungen, wie hier, hier und hier schon beschrieben. Aber vielleicht lag es auch am guten Saft und an den vielen Glückwünschen, die sie erhielt, weil sie heute Geburtstag hat.





Kommentare

4 Kommentare
  1. Ingmar Kaufmann 26. April 2006, 14:26

    Ach Menschenskind, ich bin doch ein Tro…jetzt habe ich den Kommentar beim falschen Beitrag gesetzt. Gabs auch noch nie, oder? Kirstin, bitte, bitte umplatzieren auf den Filmbeitrag, danke!

    Antworten



  2. Carsten 26. April 2006, 15:35

    Glückwunsch, dann habt ihr jetzt ja vermutlich erstmal wieder ein paar Jahre Ruhe, oder? Die Frage, die sich mir aufdrängt: Warum kenn ihr den Geburtstag eurer Wirtschaftsprüfer?

    Antworten



  3. Kirstin Walther 26. April 2006, 16:55

    Die Prüferin hatte uns beim Termin im Februar mitgeteilt, daß der Folgetermin genau auf ihren Geburtstag fällt. Allerdings hatte sie vermutlich nicht damit gerechnet, daß wir das noch wußten. :o)

    Antworten



  4. Kirstin Walther 26. April 2006, 17:41

    Auf Wunsch von Ingmar habe ich seinen Kommentar gelöscht, weil er zu einem anderen Eintrag gehörte, wo er ihn jetzt nochmal reingesetzt hat.

    Antworten



Kommentar schreiben




Tip: Nutzen Sie den Gravatar Service um beim Kommentieren ein eigenes Bild zu verwenden.