Der erste Eintrag

von: waladmin am 29.05.2009, 15:53 Uhr in Weblog

Liebe Kunden, Freunde des Hauses, Interessenten und Besucher,

lange Zeit wußte ich nicht, was es mit diesen “Weblogs” auf sich hat. Erst als ein Bekannter (viele Grüße an Martin Roell an dieser Stelle) in seinem eigenen einen Artikel darüber veröffentlichte, wie ihm verschiedene Sorten unseres Bio-Sortimentes schmecken und was dann passierte, wußte ich, daß ich mich mit diesem Thema unbedingt befassen sollte.

Am besten – Sie schauen sich diesen Beitrag mal im Original an! Dann wissen Sie, was ich meine. Dazu kam, daß wir immer mehr Anfragen von Kunden erhielten per Mail, Telefon oder auch per Post, die nicht nur uns persönlich betrafen, sondern auch viel mit allgemeinen Fragen über Gesundheitsaspekte, Inhaltsstoffe von Fruchtsäften, aber auch Fragen zur Bedienung unserer Saftbox etc. zu tun hatten.

Nachdem wir im August letzten Jahres den ersten “Walther” – unsere Kundenzeitung in Papierform – veröffentlichten, waren wir sehr überrascht über die vielen Leserbriefe und die vielen Fragen. Zum Beispiel wollten Leser wissen, wo man den Aroniabäumchen bekommt und was man aus Aroniabeeren noch zubereiten kann – außer Saft.

So entschieden wir, auch so etwas “neumodisches” einzuführen.

Es ist geplant, aus allen Bereichen unseres Unternehmens zu berichten und Fragen zu beantworten, vielleicht auch Verbesserungsvorschläge für neue Säfte oder neue Verpackungen, hier auf diesen Seiten zu veröffentlichen. Außerdem wollen wir natürlich auch kritische Dinge besprechen (Was gefällt den Kunden NICHT an unseren Produkten?), Politik wer mag, womit kleine Unternehmen wie wir zu kämpfen haben, wir wollen unsere Kunden vorstellen (wenn sie mögen). Eigentlich passt ja so gut wie alles in solch einen Weblog herein.

Ich bin schon sehr gespannt, was sich so ereignen wird. Mit der Zeit werden wir sicherlich auch verschiedene Bereiche einrichten, je nach dem wo die Interessen der Leser und Kommentatoren liegen.

Das solls als erster Eintrag soweit gewesen sein. Ich freue mich auf reges Interesse und viele Einträge.

Herzliche Grüße aus dem verschneiten Arnsdorf,

Kirstin Walther
Geschäftsführerin

ki





Kommentare

6 Kommentare
  1. Martin Röll 23. Januar 2006, 23:48

    Schön, dass es geklappt hat. Viel Erfolg!

    Antworten



  2. Uwe Keim 24. Januar 2006, 06:25

    Hey, cool, noch eine Firma mit Weblog. Samt Bild von hübscher Frau und mit lustigen Beiträgen, das muß ja was werden :-).

    Da kann ich ja mal die Frage loswerden die sich mir z.B. auch bei “Dickmann’s” und Co. stellt:

    Warum verwendet Ihr in Euren Firmennamen so oft diesen Deppenapostroph? Ich meine da ist doch sicher Geld für Werbung da und auch für einen professionellen Texter und Gestalter, oder? Interessiert mich ehrlich!

    Antworten



  3. Kirstin Walther 24. Januar 2006, 10:59

    Das Wort “Deppenapostroph” kannte ich noch gar nicht. Witzig ist, daß ich vor kurzem erstmalig schon ein Fax erhielt, mit dem ungefähren Inhalt, daß die Pisa-Auswirkungen wohl auch schon bei Walthers zu spüren sind. :o)Gemeint war auch das “Deppenapostroph”.

    Diesen Schriftzug haben wir seit 1997, als unser komplettes CI von einer Agentur umgearbeitet wurde. Damals durfte ich allerdings noch nicht mitreden. Und ich kann einfach nicht sagen, was es damit auf sich hat.
    Vielleicht war es ja “Mode” zu dieser Zeit?

    Da ich leider noch nicht weiß, ob ich in einen Kommentar ein Bild einfügen kann, mache ich das mal in einem normalen Beitrag. Die älteste Werbung unserer Firma, mit dem ersten Logo.

    Antworten



  4. Winzerblog 24. Januar 2006, 12:10

    Trackback hat nicht funktioniert, daher auf diesem Wege ein herzliches Willkommen in der Welt der Blogger!!

    Antworten



  5. Kirstin Walther 24. Januar 2006, 12:23

    Herzlichen Dank für den Eintrag. Habe gleich mal in die Einstellungen geschaut und Trackbacks zugelassen. (Bin noch blutiger Blog-Anfänger). Können Sie nochmal probieren? Danke!

    Antworten



  6. zorra 25. Januar 2006, 12:44

    Finde ich eine klasse Idee! Viel Erfolg!

    Antworten



Kommentar schreiben




Tip: Nutzen Sie den Gravatar Service um beim Kommentieren ein eigenes Bild zu verwenden.