Die erste Walthers-Werbung

von: waladmin am 29.05.2009, 15:53 Uhr in Die Kelterei

Hier das Bild zu diesem Kommentar

Kinowerbung zu Zeiten meines Urgroßvaters (Firmengründer), oder Großvaters. Das weiß niemand mehr so genau.

kino





Kommentare

4 Kommentare
  1. Uwe Keim 24. Januar 2006, 11:52

    Hey, cool, einen ganzen Artikel zu meiner ursprünglichen Frage. Ich fühle mich geehrt. Vielen Dank! :-)

    Ist ja eher selten, daß ein Betrieb in “der Zone” das DDR-Regime hindurch überlebt hat, oder? Ich dachte die meisten seien zwangsverstaatlicht worden. Ihr seid da wohl drumherum gekommen!?

    Antworten



  2. Kirstin Walther 24. Januar 2006, 12:15

    Die Frage kommt oft. Mein Großvater hatte damals weniger als 10 Beschäftigte. In diesem Fall rutschte man gerade noch so durch.

    Der Nachteil (wenn man das überhaupt Nachteil nennen kann) war, daß wir zu dieser Zeit den Beinamen “Dorfkapitalisten” hatten. Unser Dorfbäcker war auch so ein Schlimmer. Aber er hat es auch geschafft, wenn er auch nicht mehr im Dorf ist.

    Antworten



  3. bg 10. März 2006, 19:53

    kleiner test

    Antworten



  4. Walter 25. April 2012, 16:53

    Gut dass ihr durchgehalten habt :)

    Antworten



Kommentar schreiben




Tip: Nutzen Sie den Gravatar Service um beim Kommentieren ein eigenes Bild zu verwenden.