Des Striezelmarkts neue Kleider

von: waladmin am 04.11.2009, 11:22 Uhr in Unsere Kunden

Als ich heute morgen meinen Rechner anschaltete, wurde bei Twitter schon kräftig von den Dächern gepfiffen. Ja, es stimmt, in diesem Jahr sind wir auf dem Dresdner Striezelmarkt vertreten. Man wird uns nicht auf Anhieb finden, denn wir stehen in Form von 10 Liter Weinboxen hinten im bean & beluga Marktstand, bzw. hitzeln im bean & beluga Kochtopf vor uns hin… 😉 Heute berichtete die Sächsische Zeitung darüber und die Leser der Onlineausgabe haben das schon im Internet als Nachricht verteilt, bevor ich selber in die Zeitung schauen konnte.

Mit freundlicher Genehmigung der SZ, darf ich die Meldung hier im Saftblog nun komplett veröffentlichen (der Artikel ist normalerweise kostenpflichtig). Zum besseren Lesen bitte auf das Bild klicken. 😀

Die Schere wollte nicht so richtig… 😉

Das Schöne ist: Heute nachmittag kommt Sternekoch Stefan Hermann höchst persönlich in den Saftladen und wir testen die Mixturen aus. Ich werde hier (noch) nichts verraten – aber alleine die von Stefan verwendeten Zutaten lassen darauf schließen, daß das der leckerste Glühwein auf dem ganzen Stiezelmarkt wird.

Und nicht nur der erstmalig auf dem Striezelmarkt vertretene Stefan wird mich wohl mehrere Male nach Dresden fahren lassen, sondern auch das neue Konzept des Striezelmarktes. Hier auf der Internetseite der Stadt Dresden kann man sich das neue Konzept schon mal anschauen (PDF-Dokument) und es gefällt mir sehr gut (danke für den Link, lieber Florian). Die Stände werden viel schöner angeordnet sein – richtiger Marktcharakter – nicht mehr so in Reih und Glied… Aber lest selbst.

Ich werde Stefan nachher mal fragen, ob ich die Vorgänge in der geheimen Walther-Hermann´schen Weinküche filmen oder knipsen darf. Das würde ich dann hier zeigen. Mal sehn was er sagt bzw. wie geheim die Rezepturen sind. B)

Und was ich mir am meisten wünsche (so wie viele andere auch, wie man heute bei Twitter lesen konnte): Ein gemütliches Treffen am Stand von Stefan auf dem Striezelmarkt – am besten im Schnee! :)





Kommentare

12 Kommentare
  1. Maik Thomas 4. November 2009, 11:44

    na da bin ich ja a moal gespannt 8).

    Antworten



  2. Michael Erp 4. November 2009, 12:33

    Also ob das mit dem Schnee klappt ist natürlich die Frage :-) Aber ansonsten finde ich Eure Idee richtig gut. Man darf gespannt sein!

    Antworten



  3. Florian 4. November 2009, 14:02

    Vielen Dank fürs Verlinken :)

    Werd mir den Striezelmarkt dieses Jahr wohl auch mal anschauen *freu* 😀

    Vielleicht sehen wir uns ja da :)

    Antworten



  4. Florian 4. November 2009, 15:04

    Darf ich mal so frei sein und zum #twuDD auf dem Striezelmarkt einen Terminvorschlag machen?
    Ich werd vom 10. bis 13.12. in der Stadt sein und fände den 11. oder 12. ganz praktisch.
    Würd mich freuen, wenn ich da dazustoßen darf :)

    Grüßle, Flo aka @fv9977TT

    Antworten



  5. null351 4. November 2009, 16:12

    Würde den 12. bevorzugen, da am 11. DAS Konzert schlechthin ist :)

    Obwohl es ja in der Woche eigentlich unstressiger ist als am Wochenende…

    Antworten



  6. Britta Stahl 4. November 2009, 16:17

    Glückwunsch zur Teilnahme – dort gibt es sicherlich keine Ecke, die schlecht frequentiert ist, kenne den Markt und weiß, was dort für ein Bedarf nach leckerem Glühwein ist.
    Beeindruckend ist auch das neue Konzept der Stadt, bin echt am Überlegen, ob man dort mal hinfahren und sich das anschauen sollte – wenn dann aber unter der Woche…

    Antworten



  7. Kirstin Walther 4. November 2009, 16:26

    Also ich denke auch, daß unter der Woche besser wäre… sonst wird man da wahrscheinlich zertreten. Nur blöd wegen evtl. twitternden Eltern kleinerer Kinder…

    Antworten



  8. Kirstin Walther 5. November 2009, 10:20

    UPDATE: Gestern haben wir nur so ein paar Ablaufdetails besprechen können. Die Gewürzwein-Ausmisch-Aktion steigt nächsten Dienstag und wird gefilmt und dann sofort im Saftblog veröffentlicht.

    Freu mich schon! :-)

    Antworten



  9. Thom Fischer 5. November 2009, 11:42

    Liebe SaftTante,

    durch die Glühwein-Geschichte wieder dran erinnert, möchte ich der SaftTante eine Inspiration für einen neuen Saft darreichen.

    Es handelt sich um Herzblut. Und zwar in 3-Liter-Herzform abgepackt, mit praktischer Vakuumgetränketechnologie…

    Ich denke dabei an Schwarze Johannisbeeren, mit ein wenig Kirschsaft.

    Und das ganze, zur Einführung, quasi frisch gezapft, am Brandenburger Tor, z.B. am Valentinstag 2010?

    Was denkt die SaftTante?

    Herzliche Grüße,
    der SaftOnkelThom

    Antworten



  10. M. Erp Software 6. November 2009, 15:17

    Hört sich wirklich sehr lecker an ^^.

    Antworten



  11. Marcio Rocon 7. November 2009, 05:31

    Also ob das mit dem Schnee klappt ist natürlich die Frage :-) Aber ansonsten finde ich Eure Idee richtig gut. Man darf gespannt sein!

    Antworten



  12. Henriette 24. November 2009, 14:46

    Das ist ja sehr schön…Hoffentlich klappt es ja mit dem Schnee, glaube aber nicht. Die Idee ist gut. Der Blog- auch, weiter so!

    Antworten



Kommentar schreiben




Tip: Nutzen Sie den Gravatar Service um beim Kommentieren ein eigenes Bild zu verwenden.