Sternegewürzwein für Bean & Beluga

von: waladmin am 28.11.2009, 20:09 Uhr in Unsere Kunden

Einige Gewürzweinzutaten

So, Ihr Lieben… Wie versprochen hab ich von den vormittäglichen Experimentalaktivitäten einige Aufzeichnungen gemacht. Worum es geht? Das kann man hier nochmal zurücklesen. Da mein Computer scheinbar Urlaub braucht bzw. eine Generalüberholung, habe ich das Filmmaterial nur geschnitten und Musik unterlegt. Außerdem lief neben an die Saftpresse, Quittennektar wurde in Boxen abgefüllt und deswegen war es sehr laut. Nach mehrmaligen Abstürzen der Videobearbeitungssoftware hatte ich irgendwann keine Geduld mehr. Ich denke man kann aber ganz gut erkennen, was wir da getrieben haben.

Besonders gefreut haben wir uns, daß Frau Reuss und Herr Trapp von der Sächsischen Zeitung da waren. Morgen wird der entsprechende Artikel erscheinen.

Was wir völlig unterschätzten, war die Zeit, die so etwas braucht. Das heißt heute wurde nur der weiße Gewürzwein fertig. Der Rote wird am Freitag zubereitet.

So, dann wünsch ich Euch viel Spaß und wenn Fragen sind, dann bitte einfach die Kommentarfunktion nutzen. :)

Am schönsten find ich ja die Szene zum Schluß, als Stefan Hermann (Sternekoch und Inhaber), Jens Pietzonka (Restaurantchef vom Bean & Beluga) und mein Bruder Jens so zeitgleich auf Höhe des Aräometers gehen und den Oechslegehalt ablesen. :)

UPDATE: Wer kosten möchte, findet den Stand von bean & beluga hier auf dem Striezelmarkt:





Kommentare

16 Kommentare
  1. Rainer Prüm 10. November 2009, 16:27

    Mmmh sieht lecker aus! Kann es auch fast bis hier hin riechen. 😉 Sternegewürzwein kannte ich noch nicht, würde den aber sofort probieren!!
    Gruß Rainer

    Antworten



  2. Doc Sarah 10. November 2009, 16:40

    coool! schicker film, gute mucke, lecker wein – so muss das sein 😉

    Antworten



  3. Peter 10. November 2009, 17:53

    Uiiih,

    da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen!

    Ich schlage vor, immer Montag bis Donnerstag zum #TUDD zu laden… oder ist da das Risiko zu groß, dass der Saftbenz eines Abends im Graben landet? ;-)))

    Na gut, vielleicht verständigen wir uns erstmal auf einen Abend die Woche.

    Antworten



  4. Ralf Lippold 10. November 2009, 18:11

    …. das sieht ja alles superlecker aus. Freu’ mich schon auf den Weihnachtsmarkt – das wird was geben:-)

    @MrPresseclub, das mit #TUDD Mo-Do feine Idee, fast so leggor wi de Gewürznelgon;-)

    @Safttante, welche Saft-, Wein-, Likör- und Brennereien machen ähnlich gutes und freizugängliches Filmmaterial? Auch in der Stadt Dresden?

    Antworten



  5. Jens Hofmann 10. November 2009, 18:28

    Wie lange wird das nur reichen? Ich denke, der leckere “Saft” wird schnell weggestriezelt werden.

    Ich bin gespannt aufs #TUDD!

    Antworten



  6. Kirstin Walther 10. November 2009, 19:00

    Auf unser Twittertreffen auf´m Striezelmarkt an Stefans Bude freu ich mich auch schon riesig! Und auch gern wöchentlich. :-)

    und ja schade, daß es noch kein “Riechinternet” gibt… 😉

    Antworten



  7. Jürgen H. Krenzer (Rhönschaf) 10. November 2009, 19:41

    klasse gemacht, trotz improvisation. oder gerade deswegen? was trink ich jetzt?

    Antworten



  8. Susanne 10. November 2009, 22:47

    Das kenne ich, nach dem x-ten Versuch hat man die richtige Mischung und fühlt sich einfach nur gut…
    @ Jürgen: gibt´s auch Apfel-Glühwein?

    Antworten



  9. Karsten 12. November 2009, 15:36

    Jetzt hab ich Durst 😉

    Antworten



  10. ednong 12. November 2009, 16:10

    Hm,
    also ich denke, ein Link zu einem Bankenforum ist hier irgendwie fehl am Platz.

    Sieht lecker aus – aber so einen großen Topf hab ich gar nicht, dass ich das nachkocken könnte 😀 Wieviel Liter Wein waren das denn?

    Antworten



  11. Kirstin Walther 12. November 2009, 22:46

    danke für den linkhinweis oben. habs mal geändert, lieber ednong. der sud im kessel waren so ca. 120 liter glaub ich. und der sud kommt dann in ca. 1000 liter wein.

    Antworten



  12. Numanoid 16. November 2009, 18:27

    Klingt echt lecker.
    Wäre für mich ein Grund nach Jahren mal wieder auf den Touri-Abzockermarkt zu gehen.

    Antworten



  13. jens 19. November 2009, 10:49

    mmhhh na da läuft ja einem das wasser im munde :-)

    Antworten



  14. Florian K. 29. November 2009, 19:46

    also ich fand den glühwein absolut lecker… ich war gestern gleich nochmal trinken

    Antworten



  15. Numanoid 21. Dezember 2009, 17:27

    So, habs heute auch endlich geschafft, mal auf den Strietzelmarkt zu kommen ud den Glühwein zu probieren. Fand ihn auch sehr lecker. Ist neben dem Stand von Hein Mück der einzige grund diese Touristenfalle zu betreten 😉

    Antworten



  16. Lucas 17. Januar 2010, 00:19

    Sieht echt super aus.

    Stell ich mir nicht leicht vor so eine Menge gut hinzukriegen :-)

    Antworten



Kommentar schreiben




Tip: Nutzen Sie den Gravatar Service um beim Kommentieren ein eigenes Bild zu verwenden.