Die Saftbox

die aufgeschnittene Saftbox zeigt den inneren Beutel mit Saft

Die Walther’s-Saftbox

Die Walther`s-Saftbox basiert auf dem bewährten Verpackungssystem Bag-in-Box. Diese Technik wurde bereits in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in den USA entwickelt, und wird seit rund 20 Jahren für flüssige Lebensmittel in Deutschland eingesetzt. Besonders bekannt ist das Verfahren hierzulande für die Weinabfüllung. Das Besondere an der Bag-in-Box ist, daß auch nach Anbruch der Verpackung keine Luft an die Produkte gelangt. Dadurch wird eine besondere Haltbarkeit für Lebensmittel erreicht, die bis zu drei Monaten eine gleichbleibende Qualität bei Frische, Geschmack und Inhaltstoffen wie am ersten Tag ermöglicht.

 

Warum bleibt der Saft auch geöffnet 3 Monate frisch?

 

Guten Morgen Saft beim ausschank in ein GlasEs ist die meistgestellte Frage.

Es liegt an dem speziellen Zapfhahn des Innenbeutels in der Saftbox. Er läßt auch nach dem Öffnen keine Luft an den Saft. Und Luft führt zur Oxidation und damit zum Vergären der Ware. Deswegen ist es zwingend notwendig, angebrochene Flaschen oder vergleichbare Verpackungen in den Kühlschrank zu stellen: Kühlen kann bei Säften in herkömmlichen Verpackungen den Vergärungsprozeß ein wenig verlangsamen.

 

Die Saftbox

Die Saftbox, die auf dem bereits seit Jahren im Weinhandel verwendeten und bewährten System Bag-in-Box aufbaut, läßt keine Luft an den Saft und braucht daher keine Kühlung. Ergebnis: Der Saft bleibt bis zu 3 Monate frisch und haltbar wie am ersten Tag. Und das selbstverständlich ohne jede Konservierungsmittel oder andere chemische Substanzen.

 

Wie muß ich mir die Saftbox vorstellen?

Die Saftbox gibt es als 3- und 5-Liter Variante. Sie ist eine Systemverpackung bestehend aus einem Innenbeutel und einem Karton. In den Innenbeutel wird der Saft in der Kelterei Walther vakuumähnlich abgefüllt und anschließend in den Karton verpackt. Der Beutel ist lebensmittelecht und ohne Weichmacher. Er hat einen vorinstallierten Zapfhahn. Genau an der Stelle, wo der Zapfhahn im Karton liegt, hat der Karton eine vorgestanzte Öffnung.

 

Darstellung der Öffnung der SaftboxUnd wie öffne ich nun die Saftbox?

Alles was Sie machen müssen, ist die Öffnung eindrücken, den Zapfhahn herausziehen, ihn fixieren und noch die Transportsicherung des Zapfhahnes abzuziehen. Fertig zum Zapfen! Das Ganze dauert nicht länger als Sie zum Lesen der letzten beiden Sätze gebraucht haben.
Jede Saftbox hat auf der Unterseite nochmals eine detaillierte bebilderte Beschreibung dazu. Und: Tausende unserer Kunden sind auf Anhieb damit klargekommen.

 

Zum besseren Verständnis können Sie sich auch den Film ansehen: