Wir basteln uns eine Apfelbehangschätzung


Link: sevenload.com

Für Keltereien ist im Vorfeld der Apfelernte eine der spannensten Fragen, wie ergiebig die Ernte wohl sein wird. Seit 1995 führt dazu der Verband der deutschen Fruchtsaftindustrie (VdF) eine sogenannte Kelterapfel-Behangschätzung durch. Und wir als Mitlgied dieses Lobby- und Interessenverbandes machen da natürlich mit. Kirstin zeigt im Video, wie das konkret aussieht und warum wir mit einer reichlichen Ernte rechnen.

NACHTRAG: Die Apfelbehanggschätzung basiert auf der sogenannten Bavendorfer Methode nach Prof. Winter und Dr. Janßen. Diese berücksichtig für die Schätzung der Obstmenge drei Faktoren, nämlich: 1. Anbauumfang. 2. Fruchtbehang. 3. Fruchtdurchmesser. Es ist in dem Video unschwer zu erkennen, daß wir, die Kelterei Walther, diesem Standard nur in Punkt 2 genüge getan haben. Schon die Ermittlung des Fruchtdurchmessers würde schlichtweg einen zu großen organisatorischen Aufwand bedeuten. Ich fürchte, daß andere Keltereien, sofern sie an der Apfelbehangschätzung überhaupt teilnehmen, ähnlich rudimentär die Bavendorfer Methode umsetzen.

Anleitung des VdF-Verbandes zur Kelterapfel-Behangschätzung
Teil 1
Teil 2

8 Reaktionen auf “Wir basteln uns eine Apfelbehangschätzung

  1. Wow…angewandte Wissenschaft 🙂 …und das noch kombiniert mit Video-Casting *staun*

    Ueber Sinn & Zweck der Statistik laesst sich jetzt streiten… Tragen eigentlich alle Apfelsorten jedes Jahr? Ist es relevant, ob man einen jungen oder alten Baum nimmt? Einen, der in der Sonne oder im Schatten steht? In der Mitte oder am Rand des Obstgartens?

    Traue nur einer Statistik, die Du selbst gefaelscht hast 🙂

  2. Wow echt eine interessante Technik. Finde echt klasse, dass ihr einen Einblick gegeben habt wie man es anwendet…super Video! Außerdem Glückwunsch zu eurer voraussichtlich üppigen Ernte.

    Grüße

  3. Wie groß ist denn das Fenster? Dann könnte man diesen Test auch zu Hause mal nachmachen. Ich denke aber auch, dass es dieses Jahr recht gut wird.

  4. @Tobimahony: Die Innenkantenlänge des Fensters soll nach VdF-Information 9 x 9 Zentimeter sein. Das gilt für “kleinere” Bäume. Nachlesen kann man das in der Anleitung des VdF-Verbandes zur Kelterapfel-Behangschätzung in Teil 1. Lustig und hilfreich auch die Illustration zum rechten Gebrauch des Fensters hier in Teil 2 zu sehen.

  5. für sollch Sachen forschen Studenten Jahre lang und schreiben dann hoch Wissenschaftlich eine Doktorarbeit.

    Um ehrlich zu sein … ich glaube das interessiert niemanden so wirklich wieviel Äpfel da hängen … ausser die die irgend welche pseudo- Statistiken schreiben wollen 😛

    Denn ich wage zu behaupten das ein Apfelbauer der Erfahrung hat schon beim blosen anblick seiner Bäume erkennt ob es ein guter oder schlechter ertrag werden wird.

    Für Euch als Kelterei weiß ich natürlich nicht wie genau ihr wirklich den Ertrag vorher abschätzen müsst um Umsatzprognosen zu machen … aber je mehr es wird je besser 😛

Schreibe einen Kommentar zu Manuel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.