Fructoseintoleranz und Säfte

Wir erhalten immer wieder Anfragen von Kunden bzw. welchen, die es eventuell werden wollen, welche unserer Säfte und Nektare wenig Fructose enthalten. Die Betroffenen kennen sich ja leider bestens mit dem Thema aus, deswegen möchte ich jetzt nicht näher darauf eingehen, denn ich würde auch nur im Internet recherchieren können. Wen es interessiert, der kann gern in der letzten Saftpresse  mehr Details zu dieser Unverträglichkeit lesen. Eine Kundin empfahl mir noch diesen Link zum weiterlesen.

Was ich im Gespräch mit Betroffenen allerdings gelernt habe, ist daß alle Zuckerarten zu berücksichtigen sind, wenn man rausbekommen möchte, wieviel Saft man trinken kann. Deswegen veröffentliche ich hier mal alle Zuckerspektren unserer Produkte. Zu beachten ist, daß dies Durchschnittswerte sind, die leicht schwanken können – je nachdem wieviel Zucker das von uns verarbeitete Obst tatsächlich enthielt.

zucker

Zum Vergrößern bitte einfach auf die Tabelle klicken.

15 Reaktionen auf “Fructoseintoleranz und Säfte

  1. Na das ist doch wirklich mal hilfreich! Ich bin selbst eine Betroffene und ich freue mich wirklich, dass Sie dieses Thema so hervorragend behandeln!!

  2. Bisher mußte ich mich mit diesem Thema noch nicht ernsthaft beschäftigen und war auch mehr aus Zufall hier gelandet. Aber dieser kleine “Ausflug” war interessant und sehr informativ.
    Vielen Dank.
    BG Harald

  3. Bei uns hat vor wenigen Jahren in einem Industriegebiet ein Gartencenter neu eröffnet (> Standortwechsel).
    Wie auch immer, dann wurden die Saftpackungen da angeboten!
    Auf denen man liest 3 Monate haltbar, was einem doch etwas verwundert!
    Denn es gibt schon Anbieter die die Säfte kurz erhitzen (>ähnlich wie bei der Milch) und so etwas haltbarer machen dazu noch “ein Pfund Zucker!”
    Nun habe ich mir doch einmal den (>guten Morgen Saft Internet)!

    Ich habe da auch etwas von Konfitüre gelesen, mal sehen wie hoch der Zuckergehalt ist!
    Zum Schluss würde mich einmal interessieren ob es auch denkbar wäre das zum Teil bei solchen Produkten (Konfitüre udgl. auch Stevia zum Einsatz kommt was ja nun etwas billiger ist seit es zugelassen ist!
    Wir haben uns halt irgendwie daran gewöhnt das ziemlich oft bei den Zutatenlisten Zucker an zweiter Stelle steht! Dann bekommt man schlicht gesagt FDH oder so …..!

    Mit freundlichen Grüßen
    joachim D.

    PS. ich habe das hier einmal dazu geschrieben weil ich nicht wusste wo….!

    1. Ich fürchte ich habe bei meinem Beitrag etwas zu viel geschrieben nach dem abspeichern fehlte einiges …

      Bei > Nun habe ich mir doch einmal den (>guten Morgen Saft ……..Internet)! Guten Morgen Saft< gekauft und war überrascht das er nicht ganz so süß ist wie von mach anderen Anbietern ähnlicher Getränke!
      Mal sehen wie ihr Ebereschensaft bzw. Nektar schmeckt und für was er gut ist!(Internet).

  4. Eine wirklich tolle Übersicht. Ich selbst bin zum Glück nicht betroffen, aber trotzdem habe ich mir die Tabelle einmal abgespeichert, um sie an Freunde und Bekannte weiterzugeben.

    VG
    Kai

  5. Vielen lieben Dank für diese Liste. Bin selbst betroffen, helfe mir aber mit Tabletten, und dazu muß man den Gehalt an Fruchtzucker wissen. So kann ich die Tabletten besser dosieren und muß nicht auf Säfte verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.